Ein Logikfehler und die Rettung vor der Postflut

Moin zusammen,

ich weiß, es gilt nicht gerade als feine englische Art sich selber zu zitieren, aber ich denke, in diesem Fall ist es durchaus mal angebracht:

„Die leicht kryptische Überschrift wird in nächster Zeit für einen kurzzeitigen Anstieg der Blogposts sorgen und danach in regelmäßigen Abständen wieder auftauchen.“

Kaum war es geschrieben, ist es auch schon wieder hinfällig. Oder, etwas positiver für’s eigene Ego formuliert: Ein schöner Gedanke, doch an der Umsetzung haperte es. Man stelle sich allein mal die Postflut vor, die das konsequente Umsetzen dieser Ankündigung bedeutet hatte: Im schlimmsten Falle mehrmals die Woche ein neuer Post mit kryptischer Überschrift – und das bei nur einem laufenden Spiel! Gott sei Dank hat ein Fehler uns vor diesem Fehler bewahrt.

Wie schon erwähnt hat sich ein kleiner, durchaus unbedeutender aber doch vorhandener Logikfehler in EGGschreibsel: Camping am Nebelsee eingeschlichen welcher zwischenzeitlich korrigiert wurde. Nichtsdestotrotz (ein schönes, ein langes Wort) ist es ein Paradebeispiel für den Faktor Mensch, also jenen Moment, der vollkommen wider jeder Planung agiert und zeigt, warum sich nicht alles am Reißbrett oder am Rechner simulieren lässt.

Positiv daran ist aber: Während ich so wartete, um weitere Posts layouten zu können, überkam mich die Langeweile und ich begann ein für mich schon recht altes Spiel von Neuem. Das Spiel nennt sich „Ich lerne LaTeX“, und während ich anfange, die ersten Befehle einzuhäckern nehme ich die EGGschreibsel-Posts als Platzhalter und strukturiere das Dokument um sie herum. Beim exportieren fällt mir dann auf: Ein via LaTeX erzeugtes PDF ist knapp 100 Mal kleiner als die Layout-Version! Und das, obwohl schon mehr Inhalt enthalten war.

„Zeit ist Geld“, sagt der Volksmund, „Speicherplatz ist Geld“, meint der Informatiker. Beide haben Recht. Deshalb wird es in Zukunft keine Layouts der Einzelposts mehr geben. Statt dessen wird die neue Download-Seite benutzt, um euch die Dokumente zugänglich zu machen. Hierbei gibt es drei Arten: Ein Dokument mit allen Spielbeiträgen bis zu einem gewissen Punkt, welches vor allem für Neueinsteiger interessant sein dürfte, weil sie auf diese Art nicht das für Erzählungen dieser Art unhandliche Forumslayout ertragen müssen. Weil ich dieses Dokument aber in der Regel nur zum Ende einer Runde aktualisieren werde, wird es in einem weniger komplexen Layout relativ kurz nach erscheinen des Post einen kurzes Einzel-PDF geben. An dieser zweiten Variante arbeite ich noch und es wird noch ein kleines Weilchen dauern, bis sich dies eingespielt hat und aktuell ist. Das dritte Format wird erst wirklich ins Spiel kommen, wenn mehrere Textspiele parallel laufen, da das „Book of Eddie“ alle Spielbeiträge enthalten sei.

LaTeX sei Dank bedeutete diese dreiteilig nur ein klein wenig Mehraufwand, so dass dieser auch vertreten ist. Und nun wünsch ich euch viel Spaß mit den neuen EGGschreibsel-Dokumenten auf der Downloadseite.

So long, Euer

xenon

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: