Keine Neuigkeiten sind auch Neuigkeiten?! Oder: Der Eddie im Texte.

Hi Folks,

es gibt diese Wochen, in denen man erst verschnupft und dann erschlagen ist. Nicht im wörtlichen Sinne, als wenn mir ein Ast oder Ziegelstein auf den Kopf gefallen wäre, sondern im methaphorischen. Der Totschläger der Stunde ist das gegenwärtige Wetter, welches sich augenscheinlich am liebsten in ein Gewitter entladen würde, es sich aber (noch) nicht traut. Wer kann es uns da verübeln, dass unser „Spaßprojekt“ kurzzeitig zweite Geige spielt? Und doch gibt es Neuigkeiten, die unseren Lieblingsirren Eddie betreffen und ihn in einer Rolle zeigen, in der man ihn bisher noch nicht gesehen hat, doch dazu gleich mehr.

Eins vorweg: Die Aufnahmen zu Eddies Garstige Geschichten Massaker Nummer Zwei gehen schleppend voran und viel weiter als zum Zeitpunkt des letzten Posts sind wir nicht. Festivals, Freibäder, zickige Blog-Software sowie erdrückende und unerwartete Hochsommerhitze sind nicht nur wahre Zeit- sondern auch Motivationskiller. Aber, wie hieß es schon so schön im Film „The Crow“?: „The Sun can’t shine all the time.“ Oder so ähnlich…

Gerade die massive Strahlungsattacke unserer übergroßen Heizquelle am Firmament ist auch einer der Gründe, warum ich es vorzog eher daheim im Schatten (und vor dem Ventilator) zu arbeiten als im überhitzten Aufnahmeraum. Seraph, seines Zeichens Autor, Regisseur und Produzent ging es da auch nicht viel besser, so dass wir die Aufnahmen lieber Aufnahmen sein ließen. Und doch, obwohl augenscheinlich nicht viel passiert ist, haben wir doch etliches zu erzählen. Zum Beispiel gibt es was neues im Forum und zwar:

Eddies Garstiges Geschreibsel

Eddies ist zurück und diesmal will er uns alle. Nicht nur als passive Hörer, die sich nach dem Genuss seiner Erzählungen ins heimische Bettchen scheißen, sondern als „Partner in Murder“. Alles, was man braucht um ihn diesen Wunsch zu erfüllen, ist ein Browser, eine Anmeldung im Forum von Pentagramm Publishing und ein wenig Kreativität.

In wenigen Stunden haben sich Aleksandra Crow und meine Wenigkeit zusammengesetzt und ein Konzept für ein Foren-Text-Spiel beschnackelt, welches den Gedanken der Eddie-Serie ein wenig weiter trägt und den Fans noch mehr Gestaltungsraum lässt. Die Grundidee dabei ist einfach und in ähnlicher Form schon auf anderen Seiten im Netz zu finden: Jemand schreibt den Anfang einer Geschichte und ein anderer User setzt sie fort. Damit das nicht in einem heillosen Durcheinander endet, haben wir uns auf einige Regeln geeignet, die ihr hier im Forum von Pentagramm Publishing einsehen könnt.

Ihr solltet nicht wegen der Länge der Regeln sofort die Flinte ins Korn schmeißen. Im Grunde reicht es aus, die Zusammenfassung zu lesen und sich vielleicht kurz in das Spiel einzulesen, was man ja eh machen muss, wenn man mitspielen will. Viele der Bestimmungen legt einem der gesunde Menschenverstand nahe, aber wir dachten, dass wir es lieber gleich in den Regeln festhalten, bevor es die ersten Streitigkeiten gibt.

Was EGGschreibsel (so die neugeschaffene Kurzform) von anderen Textspielen unterscheidet, ist die Tatsache, dass sich die Spieler untereinander über den Fortgang der Story nicht nur absprechen können sondern es sogar sollen, damit am Ende eine stimmige Story und ein nettes Gruselabenteuer entsteht. Ziel ist also nicht, mit einer möglichst kreativen und individuellen Fortsetzung die Erzählung ad absurdum zu führen, sondern sich als Autoren der Geschichte unterzuordnen und für den stimmigen Abschluss zu arbeiten. Um dies zu erreichen wurde im Forum ein eigenes Subforum geschaffen, in welchem auch Nicht-Spieler lesen können, es aber nicht zwangsweise sollten, wenn sie sich nicht selbst spoilern wollen.

Ein weiterer Unterschied ist, dass die Spielteilnehmer ihre Beiträge unter die Creative Commons 2.0 by-nc-sa stellen, womit die nicht-komerzielle Weiterverarbeitung der Beiträge ermöglicht wird, sofern die Urheber (in diesem Falle die Spieler) genannt werden und das Bearbeitungsresultat ebenfalls unter eine der Creative Commons gestellt wird. Damit wird es uns ermöglicht, auf Wunsch der Spieler eine Vertonung der Geschichte anzufertigen, die dann wie unsere EGG-Geschichten Verbreitung finden würde.

Vorher muss aber erstmal eine Geschichte beendet worden sein und bis dies soweit ist, wird noch ein wenig Zeit vergehen. Zeit, die wir mit dem Erzählen einer netten Geschichte verbringen könnten, findet ihr nicht?

Mit „Camping am Nebelsee“ haben wir am 27.07. das erste Spiel dieser Art begonnen und hoffen, dass es bei euch auf Zustimmung stößt. Falls das der Fall ist und ihr nicht nur passiv den Fortgang der Geschichte lesen, sondern schon frühzeitig mitbestimmen wollt, dann meldet euch doch einfach kostenlos im Forum an und macht mit. Seid kreativ. Lebt eure Kreativität.

Also, bis zu den nächsten News, Euer

John Xenon

PS: Hier noch einmal die wichtigsten Links zusammengefasst:

Die Creative Commons Lizenz

Das Spielforum: Eddies Garstiges Geschreibsel – Schreibmassaker Nummer Eins: „Camping am Nebelsee!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: